Hilfsnavigation

Logo Landkreis Oberhavel - direkt drüber
Ringofen im Ziegeleipark Mildenberg
© Ziegeleipark Mildenberg 

Musik mal (wo)anders

Kreismusikschule Oberhavel bringt Musik an besondere Orte

Am 24.05.2019 startete der Landkreis Oberhavel die Konzertreihe "Musik mal (wo)anders". Das Projektorchester der Kreismusikschule Oberhavel feierte beim "Musik Open Air"-Festival der Stadt Hohen Neuendorf Premiere. Junge Talente der Kreismusikschule gaben gemeinsam mit Profimusikern ein Open-Air-Klassik-Konzert am Wasserturm.

"Das Konzert ist der Auftakt zu einer neuen Reihe, die wir identitätsstiftend in Oberhavel etablieren wollen. Zwei Mal im Jahr werden wir an ganz ungewöhnlichen Orten im Landkreis zu Gast sein und 'Musik mal (wo)anders' machen", freut sich Landrat Ludger Weskamp.

Die Idee, die dahinter steht: Klassik und andere Musikformate werden an Orten aufgeführt, an denen das normalerweise kaum denkbar ist. Dabei sollen nicht nur die Oberhaveler und ihre Gäste für Musik begeistert werden, sondern wir wollen den jungen Talenten unserer Kreismusikschule ein ganz besonderes Podium geben. Unsere Städte und Gemeinden wollen wir dabei als Kooperationspartner gewinnen und somit die lokale Kultur stärken. Gemeinsam mit ihnen starten wir jetzt die Suche nach solchen Orten. "Das kann ein Kuhstall, ein alter Bahnhof oder auch eine Lichtung im Wald sein", so der Landrat.

Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

© Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Hohen Neuendorfs stellvertretender Bürgermeister Alexander Tönnies reichte bei der Premiere am 24.05.2019 den Staffelstab "Musik mal (wo)anders" an seinen Oranienburger Amtskollegen Frank Oltersdorf weiter.

In Oberhavels Kreisstadt findet im November das nächste Konzert der neuen Reihe statt.: Bei der Veranstaltung "Jazz im TURM" wird das Publikum am 07.11.2019 im Wellenbad der TURM ErlebnisCity in Oranienburg die renommierte US-Jazzband "Spirit of Life" gemeinsam mit Musikschülern erleben – im Liegestuhl, mit Handtuch und Badelatschen.

"Wir haben es nicht für möglich gehalten, im Schwimmbad ein Konzert zu geben. Aber es wird funktionieren und großartig", ist sich Kreismusikschulleiter Manfred Schmidt sicher. Gemeinsam mit anderen Lehrkräften und einigen Instrumenten hatte er es getestet.

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler


Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler


Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

Highslide JS
Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

©Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler



Für die Konzertreihe hat die Kreismusikschule das Projektorchester "Camerata Oberhavel" gegründet. Ihm gehören neben talentierten Schülerinnen und Schülern auch ehemalige und aktuelle Lehrkräfte sowie professionelle Musiker großer Berliner Orchester an, die in Oberhavel wohnen. "Perspektivisch geht es darum, durch und mit diesem Klangkörper das Niveau unserer jungen Musikerinnen und Musiker zu heben. Gemeinsame Proben- und Konzertarbeit mit Profis – das ist das Größte, was ein Nachwuchsmusiker sich wünschen kann. Das Orchester ist als nachhaltiges Projekt angelegt", schwärmt der Orchesterleiter.

Musik mal (wo)anders in Hohen Neuendorf 2019.

© Landkreis Oberhavel/Melanie Fiedler

In Oberhavel leben zahlreiche Profimusiker, die ihre Bereitschaft signalisiert haben, solch eine Idee zu unterstützen. Sie spielen beispielsweise im Deutschen Sinfonieorchester, im Konzerthausorchester und in der Akademie für Alte Musik Berlin. Zu ihnen gehört auch der Träger des Kulturpreises des Landkreises Oberhavel 2018, der Bratschist Stefan Fehlandt.

Wenn Sie besondere Orte im Landkreis Oberhavel kennen, wo "Musik mal (wo)anders" Station machen sollte, kontaktieren Sie bitte Melanie Fiedler.

Direkt für Sie da

Melanie Fiedler
Büro des Landrates
Referentin
Adolf-Dechert-Straße 1
16515 Oranienburg

Telefon:03301 601-108
Fax:03301 601-132

Nachricht schreiben